Die gymnasiale Ausbildung dauert vier Jahre und gliedert sich in zwei Abschnitte von je zwei Jahren.

In den ersten beiden Jahren stehen die Grundlagenfächer im Vordergrund, zusätzlich muss bis Ende der zweiten Klasse als obligatorisches Wahlfach ein Akzentfach belegt werden.
Erst in den beiden letzten Jahren nehmen die obligatorischen Wahlfächer deutlich zu.

Ab der dritten Klasse muss ein Schwerpunktfach und ab der vierten Klasse zusätzlich ein Ergänzungsfach belegt werden. Dabei ist zu beachten, dass einige Fächer sowohl Grundlagenfach als auch obligatorisches Wahlfach sein können. Es können somit zusätzliche Lektionen belegt werden. Es ist aber andererseits nicht möglich, das Fach abzuwählen. Darum überwiegt der Anteil an Lektionen in den Grundlagenfächern gegenüber den Lektionen in den obligatorischen Wahlfächern auch in den beiden letzten Jahren. In der vierten Klasse muss eine Maturitätsarbeit durchgeführt werden.

Dieses Angebot wird ergänzt durch Freifächer. Zudem bietet unsere Schule die Möglichkeit, eine zweisprachige Matur entweder deutsch/französisch oder deutsch/englisch abzulegen.

Gymnasium Kanton Aargau

Verordnung und Reglement
Mehr

Auskunft erteilt

Simon Reichmuth
Prorektor Gymnasium
Kontakt...