Bei der Anmeldung müssen sich die Schülerinnen und Schüler für ein Berufsfeld entscheiden. Die Wahl ist verbindlich und gilt für die ganze Dauer der Fachmittelschule. Der berufsbezogene Unterricht findet im zweiten und dritten Schuljahr statt und umfasst zwischen fünf und sechseinhalb Lektionen pro Woche.
Berufsfelder der Kantonsschule Wohlen:
Gesundheit

Dieser Bereich eignet sich, wenn eine weiterführende Ausbildung im Bereich Gesundheit angestrebt wird. Obligatorisch sind in diesem Berufsfeld die Fächer Naturwissenschaften mit Prakitkum sowie Psychologie/Pädagogik.

Erziehung und Gestaltung

Für dieses Berufsfeld entscheiden sich Jugendliche, wenn sie sich für eine weiterführende Ausbildung in erzieherischen oder gestalterischen Berufen interessieren. Obligatorisch sind in diesem Bereich die Fächer Gestalten, Psychologie/Pädagogik sowie der Instrumentalunterricht.

Soziale Arbeit

Dieser Bereich ist der richtige für Schülerinnen und Schüler, die eine weiterführende Ausbildung in sozialer Arbeit absolvieren möchten. Obligatorisch sind in diesem Berufsfeld die Fächer Individuum und Gesellschaft sowie Psychologie/Pädagogik.

 

Anschlussmöglichkeiten

Gewöhnlich absolvieren Schülerinnen und Schüler, die sich für die Fachmaturität entscheiden, diejenige Fachmaturität, die ihrem Berufsfeld entspricht. Mit der Wahl entsprechender Freifächer (2. Klasse) bzw. der Themenwahl der selbständigen Arbeit (3. Klasse) ist es aber möglich, sich die Option offen zu halten, die Fachmaturität in einem anderen als dem ursprünglich gewählten Berufsfeld zu erlangen. Die genauen Anforderungen finden sich in den Informationen zu den einzelnen Fachmaturitäten.